Sommerblühende Zwiebelblumen

26. April 2018

Sommerblühende Zwiebelblumen – für ein buntes Blütenmeer im Garten

Schon seit Anfang März kann man in den Gärtnereien oder auf Garten-Tauschbörsen  Zwiebeln für Sommerblüher kaufen. Dabei stehen uns etliche Sorten von Dahlien, Gladiolen, Anemonen, Begonien, Freesien etc. zur Auswahl. Mit Hilfe der richtigen,  artgerechten Pflanzanleitung kann sich jedes GardenGirl neben einem Nutzgarten, voller Obst und Gemüse, auch einen traumhaften, bunten Sommergarten gestalten. Unten findet Ihr Tipps zum Pflanzen der bekanntesten Sommerblüher sowie Anregungen für Gartenaccessoires aus unserer neuen Kollektion.

Sommerblühende Zwiebelblumen – Dahlien, Begonien und Gladiolen vortreiben

Wir haben bereits  HIER einen Beitrag zum Thema Dahlien vorziehen geschrieben und erklären dort, wieso diese bunten und beliebten, aus Mexiko stammenden, Zwiebelpflanzen eine spezielle Behandlung benötigen. Auch das Vorziehen von Gladiolen, die ihren Ursprung in Südafrika haben, oder von Begonien, hilft dabei die Blüte vorzuverlegen und vor allem zu verlängern. Vorgezogene Pflanzen kommen  Mitte Mai, nach den Eisheiligen in die Gartenerde.

 

Sommerblühende Zwiebelblumen - Gartenwerkzeuge von Garden Girl
Dahlien, Lilien, Gladiolen oder Zigeunerblumen – ein bunter Sommergarten sollte gut geplant werden. Unsere Gartenwerkzeuge und Accessoires sollen die Arbeit im Garten erleichtern und das Auge erfreuen. Das Kniekissen Classic, dass auch zum Sitzkissen umfunktioniert werden kann, ist perfekt für die Pflanzarbeit.

Sommerblühende Zwiebelblumen – richtig pflanzen

1. Dahlien – benötigen einen sonnigen Standort, normalen, gut wasserdurchlässigen Boden. Gepflanzt werden sie am besten vorgezogen nach den Eisheiligen. Große, mehrjährige Knollen können geteilt werden, vorausgesetzt alle Stücke zeigen Treibansätze (Augen). Die Knollen sollten in einem großen Loch gepflanzt, so dass sie genug Platz haben ihre „natürliche Lage“ zu finden, und handbreit mit Erde bedeckt werden. Es empfiehlt sich ein Pflanzenabstand von 30-100cm, je nach Sorte und Größe. Ein wichtiger Tipp – nicht sofort gießen, Dahlien sollten erst nach Erscheinen der ersten Triebe gegossen werden. Die stärksten 2-3 Triebe einer Knolle werden belassen, die schwächeren vorsichtig zurückgeschnitten.

2.  Gladiolen – Standort: sonnig, windgeschützt, gut wasserdurchlässiger, lockerer, nährstoffreicher und leicht sandiger Boden. Staunässe sollte vermieden werden. Pflanzung ins Freie, ähnlich wie bei Dahlien erst nach den Eisheiligen. Die Knolle sollte ca. 15cm tief und ganz gerade in die Erde gesetzt werden, mit der flachen Seite der Knolle nach unten. Die Pflanzen benötigen ca. 10-20cm Abstand voneinander. Gleich nach der Pflanzung, bei trockenem Wetter, gießen. Die ersten Triebe sind dann nach ca. 3 Wochen zu sehen.

3. Begonien – Standort: am besten windgeschützt, sonnig bis schattig. Boden: gut nährstoffreich, locker und etwas feucht. Pflanzung ins Freie wie bei Dahlien und Gladiolen, am besten vorgezogen. Die Knolle der Begonie sollte ca. 5cm tief in der Erde liegen, in ihrer natürlichen Position. Da Begonien recht üppig wachsen empfehlen wir einen Pflanzenabstand von 20 – 25cm. Begonien sind recht durstige Pflanzen 🙂 benötigen also regelmäßiges Gießen sowie wöchentliches Düngen in der Wachstumsphase.

4. Anemonen – stammen aus dem Mittelmeerraum und benötigen deshalb einen warmen und sonnigen Standort. Die frostfesten Knollen kommen zwischen Ende März und Ende April ins Freie und werden ca. 5cm tief in den Boden gepflanzt. Anemonen-Pflanzen benötigen einen 10cm großen Abstand voneinander.

5. Canna – stammt aus Südamerika und benötigt einen windgeschützten,  sonnigen bis schattigen Platz. Die Knollen von Canna sind nicht frostfest, kommen also erst nach den Eisheiligen in den Boden.

6. Lilien – Lilienzwiebeln sind frostfest und winterhart können folglich sogar schon im Herbst gepflanzt werden. Sie sind sehr „familiär“ und sollten ausschließlich in Gruppen gepflanzt werden. Ein Single-Dasein mögen sie nicht.  Gleichzeitig jedoch sollten in der Nähe von Liliengruppen keine anderen Pflanzen wachsen, die den Lilien eventuell Sonnenlicht klauen oder sogar deren Wurzeln Platz wegnehmen. Die Knollen kommen ca. 10-20cm tief in die Erde. Der Abstand der einzelnen Liliengruppen sollte mindestens 30cm betragen. Lilien mögen keine Staunässe also Vorsicht beim Gießen!

Sommerblühende Zwiebelblumen - Dahlien Felder
Dahlien weit und breit – von Seerosen – Dahlie, über Ball- bis zu Kaktus- und Pompon – Dahlie und das alles in den schönsten Farben der Welt
Gartenpläne schmieden und Fortschritte dokumentieren ? – Petras Garden Diary mit ihren schönsten Aquarellillustrationen ist der perfekte Begleiter dafür.

Sommerblühende Zwiebelblumen – weitere Arten

Außer Dahlien, Gladiolen und co. gibt es natürlich noch weitere Arten von  Sommerblühern, hierzu gehören z.B. Klebschwertel Ixia, bunte Zigeunerblumen, Akeleien, Freesien, Gloxinien, Ranunkeln, Lupinen oder auch die romantischen Stockrosen. Die Einpflanzzeit der einzelnen Sorten sollte man nicht verpassen, um sich im Sommer an einem duftenden, bunten Garten erfreuen zu können.

Liebe Grüße, Eure GardenGirls

Pflanzenschilder am besten in das Diary einkleben und aufbewahren, denn auf der Rückseite findest Du wertvolle Pflanztipps
Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.