Rhabarber-Erdbeer-Crumble

22. Mai 2017

Sind Erdbeeren nicht ein anbetungswürdiges Geschenk der Natur? An diesen Früchten, die jetzt wieder Saison haben, ist einfach alles perfekt: ihre verführerische Farbe, die fruchtige Süße und der himmlische Geschmack. Ist das noch zu toppen? Ja, wenn man sie mit dem passenden Partner vermählt. Mit dem Rhabarber-Erdbeer-Crumble stellen wir euch heute ein gelungenes Rezept vor, das leicht nachzumachen ist und super-lecker schmeckt.

Erdbeeren und Rhabarber: Ein tolles Paar

Wie heißt es so schön, Gegensätze ziehen sich an. In diesem Fall verbinden sich der süße Geschmack der Erdbeere mit der frischen Säure des Rhabarbers zu einem wunderbaren Geschmacksduett. Lauter gesunde Zutaten, die man einfach ganz miteinander verrührt, halten die Früchte in der Auflaufform zusammen. Der Begriff „Crumble“ kommt aus der englischsprachigen Küche und bedeutet nicht anderes als mit Teigkrümeln überbackene Früchte.

Rhabarber-Erdbeer-Crumble: Frischer Rhabarber und GardenGirl Erntescheren und Handschuhe
Beim Einkauf ist die Falttasche unser ständiger Begleiter, im Garten sind es die Gartenhandschuhe und die Ernteschere

Rhabarber-Erdbeer-Crumble: Zutaten

  • 200 g Erdbeeren
  • 200 g Rhabarber
  • 2-3 El Honig
  • 3-4 EL Kokosmilch

Für das Crumble:

  • 120 g Mandeln – grob gehackt
  • 80 g feine Haferflocken
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 2 EL Chia Samen
  • 40 g Mandeln gehobelt

    Rhabarber-Erdbeer-Crumble: Zutaten
    Alle Zutaten bereit?

Rhabarber-Erdbeer-Crumble: Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig in einer große Schüssel geben und gut miteinander vermengen, es entsteht ein „klebriges“ Crumble, zur Seite stellen.

Die Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden, die Rhabarberstangen schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Obst in eine ofenfeste Form geben und mit Honig sowie der Kokosmilch beträufeln, die Streusel darauf verteilen. In den Ofen schieben, 15 Min backen, kurz rausnehmen, das Crumble vorsichtig mit einem Löffel umrühren (nur die Streusel an der Oberfläche) und weitere 10-15 Minuten backen.

Mit frischen Erdbeeren, Kokosflocken und gehobelten Mandeln servieren.

Rhabarber-Erdbeer-Crumble: Fertige geschichtete Auflaufform
Und jetzt ab in den Backofen!
Rhabarber-Erdbeer-Crumble: Frische Erdbeeren und gehobelte Mandeln als Topping
Frische Erdbeeren und gehobelte Mandeln als Topping machen den Genuss perfekt.

Leichter Schutz gegen Sonnenbrand

Die Sonne hat jetzt ganz schöne Kraft und schnell passiert es, dass man beim Werkeln im Garten die Zeit vergisst und danach einen Sonnenbrand auf der Nase hat. GardenGirl Gründerin Petra Maison hat speziell für heiße Tag ein leichtes Sonnenschild aus Baumwolle entwickelt, unter dem man nicht schwitzt, das einen aber dennoch effektiv vor Sonne schützt.

Rhabarber-Erdbeer-Crumble: GardenGirl Sonnenschild
Gut geschützt mit dem GardenGirl Sonnenschild.

Mai-Gartenkalender

  • Balkonkästen bepflanzen: Jetzt ist die Auswahl an farbenprächtigen Sommerblumen am größten, denn ab Mitte Mai ist mit keinen Nachtfrösten mehr zu rechnen. Schreibt euch vorher am besten eine Einkaufsliste, wie viele Pflanzen ihr etwa braucht, um in der Gärtnerei nicht den Überblick zu verlieren.

    Rhabarber-Erdbeer-Crumble: Topfgeranie
    Eine Geranie darf im Topf nicht fehlen!
  • Zwiebelblumen setzen: Frostempfindliche Arten wie Dahlie, Lilie und Gladiole können jetzt auch gefahrlos direkt in die Beete oder Töpfe gesetzt werden. Die Knollen der Dahlien sollten etwa 5 cm hoch mit Erde bedeckt sein, Lilien setzt man 15–20 cm tief und Gladiolen etwa 15 cm tief. Achtung: Der junge Austrieb ist ein Festschmaus für Schnecken!

Einen wunderschönen Mai wünschen Euch,
Eure GardenGirls

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest