Omas Teigtaschen mit Erdbeerfüllung

20. Juni 2016
Omas Teigtaschen mit Erdbeerfüllung:

Die Erdbeeren sind reif! Auch wenn es hier im südlichen Deutschland gefühlt wochenlang geregnet hat, verführen uns die süßen roten Früchte jetzt zu köstlichen Leckereien. Zu den Klassikern gehören Erdbeerkuchen und Erdbeermilch, aber wir möchten euch heute ein Rezept vorstellen, das Kindheitserinnerungen in uns weckt: Omas Teigtaschen mit Erdbeerfüllung.

Erdbeeren in einem Körbchen

Erdbeeren pflücken

Glücklich sind diejenigen, bei denen ein Erdbeerfeld um die Ecke zum Selberpflücken einlädt. Frischer kommt man nicht an die süßen, weichen Früchte! Und das Beste: während des Pflückens kann man nebenbei nach Herzenslust naschen – nicht nur für die Kinder eine große Motivation, finden wir!

Unser Tipp: nehmt am besten einen flachen Korb zum Sammeln mit und achtet darauf, dass ihr nicht zu viele Lagen übereinander stapelt. Erdbeeren sind sehr druckempfindlich und es wäre ja schade, wenn man mit lauter matschigen Früchten von der Sammeltour nach Hause kommt.

Damit wir nicht nur von der Erdbeersaison auf den Feldern abhängig sind, haben wir uns einige Pflänzchen der sogenannten „immertragenden“ oder „Monatserdbeeren“ in Töpfe gepflanzt, die bis in den Oktober hinein immer wieder neue Früchte hervorbringen. Zugegeben, für einen Erdbeerkuchen reicht die Menge nicht, aber für das kleine gesunde Naschvergnügen zwischendurch allemal.

Zutaten für Omas Teigtaschen mit Erdbeerfüllung:

  • 2 Becher Mehl
  • 1 Becher kochend heißes Wasser
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Schale Erdbeeren (500 g)
  • Zucker oder Agavendicksaft nach Belieben
  • Joghurt
  • Puderzucker

Zubereitung Teig:

Das Mehl in eine Schüssel geben und mit einem Kochlöffel das heiße Wasser und das Rapsöl unterrühren. Wenn das Wasser genügend abgekühlt ist, gibt man den noch recht klebrigen Teig auf ein Backbrett und knetet ihn mit den Händen kräftig durch. Nach Bedarf gibt man noch etwas Mehl dazu.

Omas Teigtschen mit Erdbeerfüllung: Teig ausrollen

Zubereitung Füllung:

Etwa die Hälfte der Erdbeeren mit einer Gabel zerdrücken. Vorsicht Spritzgefahr! Wir ziehen dazu am liebsten unsere Garden Girl Schürze an.

Unser Tipp: Lasst ruhig das Grün an den Erdbeeren, das enthält wertvolle Vitamine!Süßschnäbel geben noch ein bisschen Zucker oder Agavendicksaft zum Süßen dazu.

Omas Teigtschen mit Erdbeerfüllung: Erdbeeren zerdrücken

Zubereitung der Teigtaschen:

Den gut durchgekneteten Teig etwa 3–4 mm dick ausrollen. Wer möchte, drückt noch einigeBlätter der selbst gezogenen Walderdbeeren in den Teig – das sieht gut aus und gibt nochmal besonderes Aroma! Dann mit einem Becher oder Ausstecher runde Kreise ausstechen, die Erdbeerfüllung hineingeben und die Teigkreise am Rand zusammendrücken. Falls die Ränder nicht halten wollen, befeuchtet einfach eure Finger mit kaltem Wasser, und streicht damit über den Rand, dann hält es!

Omas Teigtschen mit Erdbeerfüllung: Erdbeerblätter in Teig drücken

Teigtaschen kochen:

Einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Teigtaschen vorsichtig ins kochende Wasser gleiten lassen. Solange darin Ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen (dauert etwa 2 Minuten). Dann mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser herausnehmen und auf einem frischen Geschirrtuch zum Trocknen auslegen.

Omas Teigtschen mit Erdbeerfüllung: TEigtschen formen

Erdbeersoße herstellen:

Die andere Hälfte der Erdbeeren waschen und zusammen mit etwas Joghurt und Agavendicksaft oder Zucker im Mixer pürieren. Zum Servieren in einen Krug füllen.

Omas Teigtschen mit Erdbeerfüllung: Auf einem Teller mit Soße servieren

Die Teigtaschen auf einen Teller anrichten, nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und mit frischen Erdbeeren dekorieren. Dazu die frische Erdbeersoße reichen. Schmeckt wie bei Oma!

Viel Spaß beim Nachkochen,

Eure Syl & Karin

Erdbeeren reifen im Beet

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest