Herbstarbeiten im Gemüsegarten

26. September 2016

Während Mangold und Grünkohl noch laufend frischen Nachschub für die vitaminreiche Herbstküche produzieren, sollte man jetzt schon an die kühleren Tage denken. Es gibt nur wenige Gemüsesorten, die mit unserer Kälte zurechtkommen. Wahre Schätze sind in dieser Hinsicht Feldsalat und Spinat. Wir zeigen, welche Herbstarbeiten im Gemüsegarten jetzt anstehen.

Kuscheljacke für Gärtnerinnen

Die sonnigen Herbsttage täuschen schnell darüber hinweg, dass es morgens und abends schon ziemlich kalt geworden ist. Das perfekte Kleidungsstück für diese Übergangszeit ist eine wärmende und doch leichte Fleecejacke. Unsere Garden Girl Teddy Fleece Jacke besitzt hübsche Details wie blumig abgesetzte Ränder, Stretcheinsätze an den Seiten, die für eine perfekte Passform sorgen sowie einen femininen Volant am Rücken.

Herbstarbeiten im Gemüsegarten
Allzeit bereit: Unsere Teddyfleecejacke

Herbstarbeiten im Gemüsegarten: Feldsalat säen oder pflanzen

Feldsalat gehört zu den Langtagpflanzen, die im Sommer schnell zu blühen beginnen. Deshalb beginnt man mit der Aussaat für die Herbst- und Winterernte erst ab Mitte August und für die Frühjahrsernte jetzt, im September. Die feinen Samen werden breitwürfig oder in Reihen ausgesät. Wichtig ist, dass die Saat nur wenig mit Erde bedeckt und feucht gehalten wird. Meist wird Feldsalat zu dicht ausgesät: Achtet darauf, dass ihr die Pflanzen bald nach der Keimung auf mindestens acht Zentimeter Abstand vereinzelt, sonst können sich die Rosetten nicht richtig entwickeln.

Herbstarbeiten im Gemüsegarten: Feldsalat-Setzlinge
Bereit zum Einpflanzen: Feldsalat-Setzlinge

Um sich diese Arbeit zu ersparen, hat Syl auf dem Wochenmarkt vorgezogene Setzlinge besorgt, die sie nun mit ausreichend Abstand in ihr Hochbeet pflanzen kann.

Herbstarbeiten im Gemüsegarten: Eingepflanzter Feldsalat
Feldsalat mit genügend Abstand pflanzen!

Solange die Temperaturen nicht dauerhaft unter acht Grad fallen, wachsen die Pflanzen recht schnell und können geerntet werden, indem man die Rosetten knapp über dem Wurzelansatz kappt. Wenn ihr auch bei Frost und Schnee ernten wollt, müsst ihr den Feldsalat rechtzeitig mit Wintervlies abdecken.

Grünkohl ernten

Grünkohl ist ein ausgesprochenes Wintergemüse, denn er ist frosthart und wird eigentlich erst nach Frostwirkung geerntet, weil dann sein Zuckergehalt angestiegen ist. Syl verwendet seine noch zarten gekräuselten Blätter aber schon jetzt für ihre grüne Küche. Erntet die Blätter von der Mitte aus ab, denn diese bringen das feinste Aroma mit sich.

Herbstarbeiten im Gemüsegarten: Grünkohl
Auch schon vor dem ersten Frost ein Genuss: Frischer Grünkohl

Herbstarbeiten im Gemüsegarten: Spinat aussäen

Im September ausgesät, kann man den Spinat bei milden Temperaturen noch in diesem Jahr ernten, ansonsten erst im darauffolgenden Frühjahr. Nachdem der Boden schön gelockert und mit dem Rechen glatt gezogen wurde, zieht man mit einem Pflanzstock eine gerade, rund zwei Zentimeter tiefe Saatrille. Dann legt man die Spinatsamen einzeln mit einem Abstand von jeweils einem Zentimeter in die Saatrille. Wichtig ist nun, dass die Samenkörner einen guten Bodenschluss bekommen: schließt die Saatreihen mit Erde und klopft oder drückt die Erde gut fest. Zum Schluss das gründliche Angießen nicht vergessen!

Herbstarbeiten im Gemüsegarten: Spinatsamen und Jätehandschuhe
Alles was man braucht: Spinatsamen und unsere Jätehandschuhe

Unsere gezeigten Garden Girl Produkte im Überblick:

 

Baut ihr im Herbst nochmals frisches Gemüse an?
Wir freuen uns über eure Kommentare,
Syl & Karin

Herbstarbeiten im Gemüsegarten: Mangold
Unsere Mangold-Beauties

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.