Gartenkleidung für heiße Sommertage

31. Juli 2017

Kennt ihr den Begriff „Hundstage“? So bezeichnet man in Europa umgangssprachlich die heißesten Wochen des Jahres, in der Zeit vom 23. Juli bis zum 23. August. Für uns Gärtnerinnen ist das eine sehr schöne Zeit, denn im Gemüsegarten warten allerlei Genüsse darauf, geerntet zu werden und die Sommerblumen und Stauden zeigen sich von ihrer schönsten Seite. Allerdings ist das auch eine sehr arbeitsintensive Zeit, in der uns der Garten täglich braucht. Zum Glück hat GardenGirl-Gründerin Petra Maison eine Reihe praktischer Gartenkleidung und Accessoires entworfen, die uns das Arbeiten in der Hitze erleichtern.

Gartenkleidung: Petra MAison in Wickelrock und T-Shirt
Petra Maison liebt den Sommer!

Kopf und Gesicht vor Sonne schützen

Die GardenGirl Sonnenhüte besitzen eine breite Krempe, die sowohl das Gesicht und den Nacken vor Sonnenbrand bewahren. Das luftige Baumwollgewebe sorgt dafür, dass es einen darunter nicht zu heiß wird. Neben dem Design „Classic“ gibt es auch einen im modernen „Denim“-Look.

Gartenkleidung: Sonnenhut Classic
Unser Gartenhut Classic ist unheimlich schön und praktisch.

Und Romantikerinnen werden unseren Pretty Hut Classic lieben, der mit einem extra langen Nackenschutz ausgestattet ist und an Jane-Austen-Filme erinnert.

Gartenkleidung: Pretty Hut Classic
Bezaubernd, der Pretty Hut Classic.

Luftige T-Shirts

Wenn es heiß ist, ist es besonders wichtig Gartenkleidung zu tragen, in der man Bewegungsfreiheit genießt und bei der nichts einengt. Unsere GardenGirl T-Shirts bestehen ebenso wie das Polo-Shirt Denim aus reiner Baumwolle mit Elastananteil. Der feminine Schnitt lässt einen trotz Hitzerekorden immer gut aussehen.

Gartenkleidung: T-Shirt
Das feminine T-Shirt trägt sich wunderbar angenehm.
Gartenkleidung: Denim-Collection
Passend zum Polo-Shirt-Denim gibt es den Hut Denim.

Unten herum: Shorts oder Wickelrock?

Gehört ihr zu denen, die lieber in Hosen im Garten unterwegs sind oder genießt ihr es in einem luftigen Rock unterwegs zu sein. Auch hier hat Petra Maison an beides gedacht und sowohl lockere Shorts als auch einen bequemen Wickelrock entworfen. Wie es der GardenGirl Philosophie entspricht, zeichnet sich die Gartenkleidung durch Schönheit und Funktionalität aus. In den vielen praktischen Taschen bekommt man alles unter, was man bei der Gartenarbeit zur Hand haben möchte.

Gartenkleidung: Gertenshorts
DIe Gartenshorts sind eines unserer Lieblingsstücke.
Gartenkleidung: Wickelrock
Den Wickelrock gibt es als Modell Classic oder Chelsea.

Ausruhen: Am besten im Schatten

Und nach der Gartenarbeit zieht man sich am besten mit einem kühlen Getränk an einen schattigen Platz zurück. Wusstet ihr eigentlich, dass das Laubdach eines Baumes oder eine von Kletterpflanzen berankte Pergola einen viel angenehmeren Schatten gibt als ein Sonnenschirm oder eine Markise? Grund ist der, dass Blätter stets in Bewegung sind und immer ein erfrischendes Lüftchen durchlassen, während eine Stoffbespannung viel dichter ist. Vielleicht kommt euch ja noch eine Idee, wie ihr einen lebendigen Sonnenschutz in euren Garten integrieren könnt.

Gartenkleidung: Pergola
Die von Wein berankte Pergola gibt einen herrlichen Schatten.

August-Gartentipps

  • Lavendel zurückschneiden: Die meisten Lavendelsträucher sind jetzt weitgehend verblüht und die Pflanzen brauchen einen leichten Rückschnitt. Damit verhindern Sie, dass die Pflanze unnötig Energie in die Samenbildung investiert und dass sorgen dafür, dass sie eine schöne Form behält. Als Faustregel gilt, die Triebe etwa um etwa ein Drittel zu kürzen.
  • Blattlausinvasionen einfach abschneiden: Die blattsaugenden Schädlinge treten meist in Massen auf und am einfachsten ist es, wenn man zur Gartenschere greift und die befallenen Triebspitzen einfach komplett abschneidet und im Müll entsorgt.

Wie genießt Ihr den Sommer in Eurem Garten?
Schreibt uns gerne einen Kommentar,
Eure GardenGirls

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.