Dahliensträuße machen gute Laune

5. September 2016

Jetzt blühen sie wieder in allen Farben des Regenbogens: Dahlien. Die aus Mexiko stammenden Knollengewächsen gehören zu unseren Lieblingen dieser Jahreszeit. Im Beet sind sie anderen Spätsommerstauden angenehme Partner und in der Vase arrangiert, zieht mit ihnen pure Farbenfreude ein. Denn: Dahliensträuße machen gute Laune!

 

Dahliensträuße machen gute Laune: Dahlien in Holzkörbchen
Frisch vom Feld gepflückt

 

Die Qual der Wahl

Da steht man am Dahlienfeld – wir diesmal in unseren bequemen Granny Boots von Garden Girl, da der Boden durch die Regenfälle in der vorangegangenen Nacht ziemlich aufgeweicht ist – und kann sich im Angesicht der ganzen Farbenfülle kaum entscheiden, welche Blüten man miteinander kombinieren soll. Um uns die Entscheidung etwas zu erleichtern, haben wir gleich einige Gefäße mitgenommen, die wir mit den Blüten füllen möchten.

Dahliensträuße machen gute Laune: Grannyboots
In den Granny Boots von Garden Girl kann einem der matschige Boden auf dem Dahlienfeld nichts anhaben.

Kontrastfarben beleben

Welcher Strauß gefällt euch am besten? Der im Holzkörbchen, für den wir ausschließlich zarte Rosa- und kräftige Pinktöne miteinander kombiniert haben? Oder der wagemutige, in dem einige knallrote Blüten, das Pink noch mehr zum Strahlen bringen?

Dahliensträuße machen gute Laune: im alten Emaillebecher
Auch ein alter Emaillebecher gibt eine perfekte Vase ab

Und wie gefällt euch die Zusammenstellung in der Vintage Metallkiste? Für diesen Strauß haben wir eine gelbe Pompondahlie zwischen die pinkfarbenen gemogelt. Da sich ihr Gelbton in einer der aufgemalten Blüten wiederfindet, ergibt sich ein harmonischer Gesamteindruck. Unser Tipp: da die Metallkiste nicht wasserdicht ist, haben wir die Blüten zuerst auf zwei Marmeladengläser verteilt, die wir danach einfach in die Kiste gestellt haben.

Dahliensträuße machen gute Laune: In Vintage-Metallkiste
Was für eine tolle Kombination!

Dahliensträuße machen gute Laune – und so halten sie länger:

Vor allem an sonnigen Tagen sollte man darauf achten, die Stiele für die Vase möglichst vormittags zu schneiden, wenn die Pflanzen noch gut mit Wasser versorgt sind. Wählt nur bereits geöffnete Blüten!
Da die ausliegenden Messer oft nicht mehr sehr scharf sind, nehmen wir am liebsten unsere Garden Girl Schere, mit der sich die Stiele bequem kappen lassen, ohne das Pflanzengewebe zu verletzen.

Dahliensträuße machen gute Laune: Gartenschere
Mit ihr gelingt jeder Schnitt: Rosa Gartenschere von Garden Girl

Dann entfernt bitte alle Blätter, bis auf die obersten, denn sie würden im Vasenwasser schnell zu faulen beginnen. Auch noch geschlossene Knospen könnt ihr abschneiden, da sie in der Vase mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr aufgehen werden. Einige könnt ihr jedoch auch stehen lassen, da auch die Knospen einen ganz eigenen Charme besitzen.
Verwendet nur saubere Vasen und füllt zimmerwarmes Wasser ein. Durch die Beigabe von handelsüblichen Frischhaltemitteln könnt ihr die Lebensdauer eures Straußes merklich erhöhen. Beachtet aber den Dosierungshinweis auf der Packung!
Außerdem wichtig: Stellt den Strauß so auf, dass er kein direktes Sonnenlicht abbekommt und schneidet die Stiele alle zwei Tage frisch an.

Dahlienpflege im Beet

Wenn ihr zu den glücklichen Gärtnerinnen gehört, die eigene Dahlien im Garten stehen haben, solltet ihr keine Skrupel haben, ab und zu Stiele für die Vase zu schneiden, denn Dahliensträuße machen gute Laune!

Dahliensträuße machen gute Laune: Dahlien in mehereren Vasen
Auch einzelne Dahlienstiele wirken schön, wenn man sie auf verschiedene Vasen verteilt.

Regelmäßiger Schnitt veranlasst die Pflanzen dazu, neue Blütentriebe hervorzubringen. Genießt die Blühfreude eurer Pflanzen bis weit in den Herbst hinein. Was ihr machen müsst, damit die frostempfindlichen Knollen den Winter überleben, verraten wir euch in einem späteren Post.

Viel Spaß mit den farbenprächtigen Blüten wünschen euch,
Karin & Syl

Merken

Merken

Merken

Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.